Was ist zentrale Wohnraumlüftung?

Beim Bau eines Hauses überlegt man sich, was genau vorhanden sein muss, damit man sich darin wohlfühlen kann. Das Raumklima und damit die Luftqualität spielen dabei eine entscheidende Rolle, sind einem aber oft als Faktoren nicht bewusst. Das ist auch gut so, denn Lüftung sollte sich beim Wohnen natürlich anfühlen und keiner großen Aufmerksamkeit bedürfen. Plant man von Anfang an die passende Lüftungsanlage ein, kann man genau das erreichen. Beim Neubau ist eine sogenannte zentrale Lüftungsanlage sehr gut geeignet, weil sie in Keller, Dach oder einen Nebenraum eingebaut wird und damit später quasi unsichtbar ist.

Im Gegensatz hierzu gibt es dezentrale Lüftungsanlagen, die jeweils direkt in die Außenwände der einzelnen Räume eingebaut werden und untereinander nicht durch ein Rohrsystem verbunden sind.

Diese Anlagen werden häufig zur Aufrüstung bei der Sanierung von bestehenden Gebäuden verwendet, wenn kein Rohrsystem vorhanden ist, aber eine kontrollierte Wohnraumlüftung gewünscht wird.

Eine zentrale Lüftungsanlage besteht aus einem einzigen Gerät, das über Ab- und Zuluftrohre mit außen verbunden ist. Über das eine Rohr wird frische Außenluft angesaugt, gefiltert und über ein Rohrsystem in die verschiedenen Räume geleitet. Zeitgleich wird über ein zweites Rohrsystem die verbrauchte Luft aus den Räumen nach außen geleitet. Die beiden Luftströme werden in der Anlage in einem Wärmetauscher kreuzweise aneinander vorbeigeführt, sodass in der kalten Jahreszeit die Wärme der Abluft auf die kalte Zuluft übertragen wird. Hierbei sind die Luftströme jedoch vollständig voneinander getrennt, sodass sich die frische und verbrauchte Luft nicht miteinander vermischen, sondern nur die Wärme übertragen wird.

Argumente für die zentrale Belüftung:

  • Geräuscharme Wohnraumlüftung durch isoliert stehende Anlage
  • Senkung der Heizkosten durch einen hohen Wärmerückgewinnungsgrad
  • Keine Wärmedämmung der Zu- und Abluftrohre nötig, da die Lufttemperatur im Lüftungsrohr ähnlich der Umgebungstemperatur ist.
  • Optimale Durchströmung der Wohneinheit
  • Geräte mit Bypass des Wärmetauschers für Sommertage – Kühlung des Gebäudes in der Nacht bei niedrigeren Außentemperaturen
  • Keine Schallübertragung von Raum zu Raum
  • Individuelle Definierung von Zu- und Abluftbereichen
  • Effiziente Luftreinigung durch eingebaute Zu- und Abluftfilter
  • Vorbeugung von Schimmel dank Geräten mit integriertem Feuchtesensor
  • Komfortable Bedienung über Touch-Bedienfelder und Mobilgerät mit passender App
  • Plug-and-Play-Pakete, passend zur Zimmeranzahl

Zwei Montagebeispiele

Montage für ein einstöckiges Haus mit Deckengerät

Diese Montageart erfordert eine ausreichende Deckenhöhe für die Verlegung der Rohre und Lüftungsanlagen.

Montage für ein mehrstöckiges Gebäude mit Standgerät

Die zentrale Lüftungsanlage übernimmt die Luftbeförderung, Filterung und Wärmerückgewinnung. Das BlauFast System verteilt die Luft aus der Lüftungsanlage in die einzelnen Stockwerke und Räume.

FUNKTIONSWEISE DER VERSCHIEDENEN WÄRMETAUSCHER

Prinzip eines Rotationswärmetauschers:

Der in manchen zentralen Anlagen befindliche Rotationswärmetauscher sorgt durch laufende Drehbewegung abwechselnd für warmen Luftstrom aus einer Richtung ins Gebäudeinnere und für kalten Luftstrom aus der anderen Richtung nach draußen.

Prinzip eines Gegenstromwärmetauschers:

Die Luftströme bewegen sich in getrennten Kanälen in entgegengesetzter Richtung durch den Wärmetauscher. Dabei wird die Wärme der Abluft so effizient auf die Zuluft übertragen, dass der Temperaturunterschied zwischen Ab- und Außenluft nahezu null ist. Es lassen sich Wärmerückgewinnungsgrade von über 90% erreichen.

Komfort EC D5B150( Е) 01

Aufbau einer zentralen Lüftungsanlage (Komfort EC SB)

  1. Steuereinheit
  2. Abluftfilter
  3. Zuluftventilator
  4. Bypass
  5. Zuluftfilter
  6. Wärmetauscher (Gegenstromwärmetauscher)
  7. Abluftventilator
  8. Auffangwanne
KOMFORT EC S SB Aufbau

APP BLAUBERG AHU

Ist die Lüftungsanlage mit einer S21 Steuerung ausgestattet, kann diese mit der App Blauberg AHU über WLAN gesteuert werden. Die App steht im Google Play Store und im App Store kostenlos für die Betriebssysteme Android und iOS zur Verfügung.

Erfahrungsberichte
Logo Blauberg Ventilatoren Informationsportal